prev

Sieveringer Gemischter Satz „Sieveringer Ringelspiel“ 2015

Irgendwie wähnt man sich beim Nase ins Glas Ringelspiel 2015 tauchen in eine Zeit zurückversetzt, als in den Sieveringer Filmateliers noch internationale Produktionen ersten Ranges hergestellt wurden. Ok, ganz so alt sind die Reben nicht, 1948 und 1952 wurden sie gepflanzt, dennoch aber vermittelt der Wein den Eindruck, als träge er schamlos ein exotisches Fellwesen um seinen schlanken Hals. Die alten Rebsorten ( u.a. Kahlenberger Weiße) und die sieveringtypischen (z.B. Sylvaner) verbündeten sich in diesem warmen Jahr und erschufen ein prototypisches Sieveringer Ringelspiel, völlig ungeschminkt, ohne jeglichen Eingriff, dennoch mit einer Neigung hin zum sanft Theatralischen: Zarte Crème und reife Gerbstoffe ringen um Vorherrschaft, während rote Früchte und Salz im Hintergrund perfide kichernd Regie führen.

 

Sieveringer Gemischter Satz Sieveringer Ringelspiel 2013

Das Sieveringer Ringelspiel ist eine Cuvée zweier uralter Gemischter Sätze, die sehr typisch für ihren jeweiligen Standort sind: Der eine steht in der Ried Reissern, direkt an der Agnesgasse, und enthält neben Grünem Veltliner, Neuburger, Riesling und Traminer auch Gutedel und Grünen Sylvaner, zwei Rebsorten, die in Sievering einst typisch waren, jedoch in den letzten Jahrzehnten an Bedeutung verloren; der andere stammt aus dem Jahr 1948, befindet sich nur 200 Meter entfernt in der Neustifter Parade-Lage Ried Mitterbergen und besteht vornehmlich aus Grünem Veltliner, Neuburger und einer bunten Mischung sonstiger Sorten. Dieser Gemischte Satz ist stets der zarteste, femininste, dieses Jahr zeigt er einem Hauch Zedernholz und Virginiertabak, unterlegt von einer subtil würzigen Tannin-Note.

 

Wiener Gemischter Satz Sieveringer Ringelspiel 2012

Ein ganz besonderer Wiener Gemischter Satz, besser gesagt eine besondere Cuvée aus zwei besonderen Wiener Gemischten Sätzen: Der eine, Sieveringer Reißern, gilt als eine der besten Lagen Sieverings und ist – ganz in der Tradition dieses schon ein wenig in Vergessenheit geratenen Weinbauortes – mit einem bunten Allerlei längst vergessener Rebsorten bepflanzt, darunter auch zahlreiche Gutedel-Varianten und vor allem der in Sievering gern gesetzte Grüne Sylvaner. Der andere Weingarten steht etwa 100 Meter entfernt in der Neustifter Top-Lage Mitterbergen, stammt aus dem Jahr 1948, bringt nur mehr minimale Erträge, aber Trauben von einer Distinktion, wie man sie selten erlebt. Der 2012er ist zweifellos das beste Ringelspiel, das es jemals gab: mineralisch, tief, komplex, Duft von Mandarinen, sonnigen Kräutern und wilden Ringlotten, geht runter wie Öl.

 

 

2012 Jutta Ambrositsch Wiener Gemischter Satz Sieveringer Ringelspiel
A Proprietary Blend Dry White Table wine from Vienna, Austria,

 

Review by David Schildknecht
WA # , #212 (Apr 2014)

Rating: 93
Drink 2014 - 2018
Cost: $40

 

Ambrositsch’s 2012 Wiener Gemischter Satz Sieveringer Ringelspiel represents an amalgamation of fruit from two parcels: one an ancient hodge-podge field blend (but prominently featuring Sylvaner and multiple sorts of Chasselas) in the locally renowned site Reissern; the other, plated in 1948 and almost as colorful, in the neighboring Mittelbergen. “I spent the first three years just building-up the soil,” notes Ambrositsch of the former parcel, which this year yielded for her its first small but impressive crop. This cuvee certainly lives up to its nickname, offering a dynamically interactive aromatic and flavor “carousel” of piquant and zesty citrus rinds, tart-edged plum, artichoke, cyanic fruit pit, iodine, smoky black tea, and myriad green herbs in a satin-textured but infectiously juicy matrix and against a stony backdrop, leading to a gripping finish. Brace yourself for memorable whirls at table through at least 2018! Jutta Kalchbrenner (nee Ambrositsch) – for more about whom, and about whose vineyards, consult my issue 197 report – has expanded her acreage and range of bottlings, and was very happy after devastating hail in 2009 and 2011 and a vintage-typically tiny crop in 2010, to have much more wine to sell from vintage 2012 than she ever has before. Oenophiles not yet familiar with her work should take advantage of that relative abundance to experience the offerings of this highly talented and dedicated young graphic artist-turned vintner. (Having suggested this, I myself missed out on some of Ambrositsch’s 2012s due to their having been totally sold-out – and, knowing the Viennese, no doubt largely drunk-up – by the time I got ‘round to visiting her to taste wines of that vintage.) More generous yields but also conscientiously earlier picking have contributed to wines of surprising alcoholic levity by contemporary Viennese standards, yet by no means deficient in ripe – indeed, often scintillating – flavors. Having little patience with the regulations governing the new DAC Wiener Gemischter Satz – with whose provisions for blending across mono-cepage vineyards she disagrees – Ambrositsch signaled to me her intention to release her field-blended 2013s as officially merely Landwein. Importer: Carlo Huber Selections, Salisbury, CT (917) 742-0601

 

 

Wiener Gemischter Satz Sieveringer Ringelspiel 2011

Ein - zum Teil - neuer Wiener Gemischter Satz von Jutta Ambrositsch: Die Trauben des uralten Gemischten Satz-Weingartens in der Ried Reissern, dem Sieveringer Teil des Neustifter Sonnenkollektors, wurden gemeinsam mit denen eines 2011 erstmals bewirtschafteten Methusalem-Gartens aus dem Jahr 1948 gelesen, der nur 200 Meter entfernt in Neustift liegt und Trauben von sagenhafter Reife und Ausdruckskraft trug. Der Wein ist knackig, saftig, ein bisschen geheimnisvoll und unidentifizierbar, wie es sich für einen Wiener Gemischten Satz gehört - vielschichtig, feinfruchtig, komplex und mit erfrischender Säure ausgestattet.
Säure: 5,5 g/l Alc.: 13% Vol. Restzucker: 10 g/l

 
next

 

 

 

Sieveringer Gemischter Satz „Sieveringer Ringelspiel" 2015
Eine exzentrische Diva aus zwei uralten Weingärten (1948 und 1952). Rare Rebsorten ( u.a. Kahlenberger Weiße) und sieveringtypische (z.B. Sylvaner). Dieser Wein akzeptiert keine Nebenrolle.